Radfahren und Mountainbiken in Grassau

Die Region rund um Grassau bietet für Radfahrer und Mountainbiker abwechslungsreiche Radwege und Mountainbikestrecken. Ein paar der beliebtesten Wege und Strecken stellen wir Ihnen hier vor. Weitere Informationen und Details finden Sie auf der Website von Grassau!

Zum Radfahren| Zum Mountainbiken

Rottauer Tal

Eine Tour mit 12,4 Kilometern, mit kleinen Steigungen (500 hm). Zu Beginn auf einer Teerstraße aber im Tourverlauf wechselt der Untergrund zu einer gut ausgebauten Forststraße. Zur Pause bietet sich die Weissen-Alm an, nachher gehts weiter zum schwierigeren Teil der Tour, mit der Belohnung „Hinter-Alm“ auf 980 Metern. Hier gibt es einen mächtigen Ausblick zur Gedererwand und zur Kampenwand zu genießen.

Hochplatte

Wir steigern uns im Schwierigkeitsgrad. Diesmal haben wir 18,3 km Länge, 896 hm und unseren höchsten Punkt der Tour bei wunderbaren 1430 Metern. Auf Kieswegen geht es, bis auf kleine kurze Ansteigungen, über die Vorderalm - weiter um den Großstaffen / Kleinstaffen / Friedenrath gleichmäßig bergauf. Die Almwiesen, mit den im Sommer weidenden Kühen und der Ausblick vom Achental über Grassau bis hin zum Chiemsee sind einmalig. Das steile Stück der Tour zur Hochplatte wird aber mehr als entschädigt - der herrliche Rundblick an der Platten-Alm und später auch der höchsten Punkt der Tour, der Haberspitz lassen einen richtig genießen. Sie können von hier aus zu Fuß in ca. 20 Minuten noch den Gipfel der Hochplatte erreichen oder auch ein kleines Stück weiterfahren und (im Sommer) in der „Piesenhauser Hochalm“ einkehren.

Kampenwand

Wer diese Tour schafft sollte Sie fahren! Bei uns gibt es ein nettes Sprichwort: „Ich gangad auf die Kampenwand, wenn i mit meiner Wampen kannt“ - und warum gibts dieses Sprichwort? Weil die Kampenwand unvorstellbar schön ist! (und ein bischen steil) Bei Sonnenuntergang die Kampenwand mit dem Radl runter fahren - was will man mehr. Allerdings ist das letzte Stück eine Herausforderung an die eigene Fitness. 23 km, 901 hm und den höchsten Punkt bei 1448 m. Es geht um die Gedererwand herum - dann um die Maiswand und ab auf die Kampenwand (1668 m). Bis zur Maiswand haben wir eine relativ humane Steigung - danach wirds steil, das hält bis zur Steinling-Alm an. Tagesziel erreicht. Gemütliches Einkehren an der Steinling-Alm macht die Tour perfekt. Bis zum Gipfelkreuz der Kampenwand kann man in einer 3/4 Stunde zu Fuß weiter gehen, von dort sieht man nicht „nicht nur“ den Chiemsee sondern auch bis zum Simsee...

Grassau-Runde

Die ideale Tour um bei Urlaubsbeginn die Umgebung zu erkunden - von 16 km - 28,7 km Länge, je nachdem wann und ob abgekürzt wird. Sie kommen auf der Tour im Norden von Grassau an einem besonderen Naturjuwel vorbei: Die Kendlmühlfi lze. Es handelt sich dabei um das größte Hochmoor im südostbayerischen Raum. Die Kendlmühlfi lze ist rund ums Jahr ein lohnendes Ausfl ugsziel. Im Frühsommer überzieht das Wollgras mit seinen weißen Blütenständen die Landschaft. Später im Jahr blüht das Heidekraut und das Moor wird Violett. Ein bischen wie ein Ewigkeitsweg. Wir wünschen uns, dass es Ihnen genauso gefällt wie uns.

Übungstour

Diese Übungstour startet am Fünfeichenweg im Grassauer Oberdorf, erreichbar über den Radweg von der Tourist-Information in Richtung Rottau. Nach der VW-Werkstatt links halten. Vorbei am Ortsteil „Großrachl“ nach Piesenhausen, dort fahren Sie rechts Richtung Niedernfels und Märchenpark. Am Märchenpark rechts abwärts halten, wieder in Richtung Grassau, nach einem kurzen Stück links in den Thorgraben abbiegen, von hier aus steigt der Weg kontinuierlich an bis Sie an eine Wegegabelung mit einer kleinen Brücke kommen. Dann geht es auf einem Wald- und später über einen Wiesenweg zum Ausgangspunkt zurück